Slide

B&K Elektrotechnik
Jannik Brenner & Dennis Kühr GbR
Krähenwinkel 3, 57462 Olpe
Mobil 01 74 / 25 16 046
info@buk-elektro.de

Photovoltaik

Solarstrom vom eigenen Dach:

sauber, günstig, speicherbar

Solaranlagen sind inzwischen die beliebteste Energiewende-Technologie. Nie zuvor wurden auf privaten Dächern mehr Photovoltaik-Anlagen zur Gewinnung von Solarstrom installiert, freut sich (nicht nur) der Branchenverband BSW-Solar.

Kaum verwunderlich: PV-Anlagen sind inzwischen sehr günstig, der Wirkungsgrad – also die Stromausbeute – der Solarzellen wird immer besser. Zudem lohnt sich der Eigenverbrauch wegen stetig steigender Kosten für konventionellen Strom immer mehr. Darüber hinaus gibt es attraktive Fördermittel für Speichersysteme. Und das eigene Elektroauto lässt sich kaum günstiger und bequemer betanken.

Falls Sie noch nicht auf Solarenergie umgerüstet haben bzw. jetzt nachrüsten möchten, helfen wir von B&K Elektrotechnik Ihnen gerne! Genau so natürlich bei der Wartung oder Reparatur einer bereits installierten Anlage.

Solarstrom vom eigenen Dach

Zur Gewinnung von Strom mittels Solarenergie wird eine geeignete Aufstellungsfläche für die Photovoltaik-Module benötigt. In der Regel findet sich die auf dem Dach (vom Haus, aber vielleicht auch auf der freistehenden Garage oder dem Carport). Die produzierte solare Strommenge (in Kilowattstunden kWh) in PV-Anlagen hängt hauptsächlich vom regionalen Standort in Deutschland, von der Ausrichtung (Himmelsrichtung) und vom Aufstellungs-Neigungswinkel ab.

Wie viel Strom die Photovoltaik-Anlage erzeugt

Es gibt eben keine Lösung von der Stange: Standardpakete passen nicht auf jedes Dach, jede Anlage muss individuell geplant werden. Ohne Vor-Ort-Termin ist das kaum seriös möglich. Denn bauliche Gegebenheiten und Schattenwürfe spielen genauso eine Rolle wie das Profil des Stromverbrauchs eines Haushalts. Nur mit diesen Informationen lassen sich Module, Wechselrichter und gegebenenfalls ein Batteriespeicher optimal planen und einbauen.

Je mehr die Anlage Richtung Süden ausgerichtet ist, umso besser ist natürlich die Energieausbeute. Faustformel: Pro kW installierter Solarleistung kann mit einer Stromerzeugung zwischen 700 und 1.200 kWh Solarstrom im Jahr gerechnet werden. Ein Vier-Personen-Haushalt in Deutschland verbraucht im Durchschnitt etwa 4.000 kWh Strom im Jahr.

Wechselrichter für SolarstromUm den sauberen Sonnenstrom nutzen zu können, braucht es zunächst einen Wechselrichter. Der wandelt den durch eine Solaranlage produzierten Gleichstrom in den für die Einspeisung in das Stromnetz notwendigen Wechselstrom um. Bestens für die Installation eines solchen Wechselrichters geeignet ist ein kühler Platz im Keller, da eine niedrige Temperatur hier die Leistungsverluste möglichst gering hält. Es gibt aber durchaus auch alternative Standorte. Damit der erzeugte Solarstrom in das Stromnetz eingespeist werden kann, wird außerdem ein Netzanschluss benötigt und die Anlage muss beim örtlichen Netzbetreiber angemeldet werden.

Die Wirtschaftlichkeit hängt von vielen Faktoren ab

Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik-Anlage hängt von mehreren Faktoren ab.

Die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage ist, neben den eingangs erwähnten Standortfaktoren wie Dachausrichtung, Aufstellwinkel usw., auch von zahlreichen weiteren Faktoren (Höhe der Investitionskosten, Erlöse, Zinssatz, persönlicher Steuersatz, Anteil Eigenkapital/Fremdkapital, jährliche Betriebskosten, Fördermittel etc.) abhängig. Wir geben Ihnen gerne die wichtigsten Anhaltspunkte zum Thema Wirtschaftlichkeitsberechnung!

Das A und O: die fachgerechte Installation

Die Investition soll sich schließlich möglichst schnell auszahlen. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang: Um eine möglichst lange Lebensdauer der Anlage zu gewährleisten, ist eine einwandfreie Montage all ihrer Elemente (Solarmodule, Wechselrichter etc.) durch einen erfahrenen Elektriker wichtig. Die können wir von B&K Elektrotechnik Ihnen garantieren!

Mit dem Solarstromspeicher flexibel bleiben

Der Staat für die Installation von Batteriespeichern

Ein kleines Manko aber bleibt: Die Sonne scheint leider nicht immer dann, wenn man sie braucht – im Sauerland ist das eine altbekannte Binsenweisheit. Hier kommen Solarstromspeicher ins Spiel. Damit machen sich Hausbesitzer gleich mehrfach unabhängig. Einmal vom Zeitpunkt der Sonneneinstrahlung, denn der Solarstrom steht dann zum Beispiel auch noch am Abend zur Verfügung, wenn die Sonne nicht mehr scheint. Auch die bereits genannte Unabhängigkeit vom Energieversorger spielt für viele eine Rolle. Und wer ein Elektroauto besitzt, kann das dann abends mit dem tagsüber gespeicherten Solarstrom günstig aufladen.

Vater Staat fördert die Installation eines solchen Batteriespeichers übrigens über die KfW mit einem zinsgünstigen Kredit, genauer gesagt im Programm „Erneuerbare Energien – Standard“. Vom Land Nordrhein-Westfalen gibt es alternativ einen Zuschuss. Die Landesförderung erfolgt aber nur in Verbindung mit einer neu errichteten Photovoltaik-Anlage.

Unsere Leistungen im Bereich Photovoltaik (privat und geschäftlich):

  • Installation und Verkabelung der Photovoltaik-Anlage nach DIN-Normen (u.a. Norm PV1-F oder H1Z2Z2-K)
  • Dokumentation der Qualität der Installation
  • Brandschutz-Maßnahmen
  • Installation von Wechselrichter und Netzanschluss
  • Anmeldung der Anlage beim zuständigen Stromnetzbetreiber
  • Photovoltaik-Anlagenpass und Photovoltaik-Speicherpass
  • Wartung und Reparatur bereits installierter Anlagen
  • Einbau und Wartung von Strom- bzw. Batteriespeicher

B&K Elektrotechnik
Jannik Brenner & Dennis Kühr GbR
Krähenwinkel 3, 57462 Olpe
Mobil 01 74 / 25 16 046
info@buk-elektro.de